Info

News, Termine, Beiträge, Wünsche oder auch  Fehler melden:

Sie haben eine News, einen Termin, einen Beitrag oder einen Verbesserungsvorschlag für das Portal. Wir stellen es gerne ein, schreiben Sie einfach an
onlineredaktion(at)piaportal.de

 
Steuer? Ausbildungskosten von Steuer absetzen?
Verfasst am: 31. 05. 2015 [19:24]
ipsi89
Themenersteller
Dabei seit: 31.05.2015
Beiträge: 1
Hallo,
mir wurde gesagt man kann die Ausbildungskosten von der Steuer absetzen. Mir ist nur nicht ganz klar unter welchem Punkt. Sonderausgaben oder Werbungskosten? Habe gehört Werbungskosten wären es nur wenn es die Erste Ausbildung/Studium ist. Hat da jemand von euch Erfahrung?
Danke!
 
Verfasst am: 04. 06. 2015 [16:26]
piaportal
Administrator
Dabei seit: 20.10.2010
Beiträge: 64
Hallo,

im WikiPiA gibt es einen Beitrag zu den Ausbildungskosten und den Möglichekeiten der steuerlichen Absetzbarkeit http://piaportal.de/wikipia+M5d22e9ed9e8.0.html

So sollte es klappen.

Als DPtV Mitglied kann auch noch die kostenfreie Steuerberatungshotline genutzt werden.

Viel Erfolg!
 
Verfasst am: 05. 10. 2016 [19:32]
padron
Dabei seit: 22.03.2015
Beiträge: 5
Das PDF hat mir etwas geholfen. Aber an sonsten musste ich auch noch relativ viel nachlesen aus anderen Quellen zum Thema Ausbildung- und Fortbildungskosten etc.

http://www.pab-info.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Steuerliche_Aspekte_fuer_PiA_-_PDF.pdf
 
Verfasst am: 14. 05. 2017 [10:55]
maggies
Dabei seit: 11.09.2016
Beiträge: 2
Guten Tag !

Ich habe mich bei meiner Steuererklärung nach den Angaben gerichtet, die hier im Portal in folgendem Link (http://piaportal.de/wikipia+M5d22e9ed9e8.0.html) angegeben sind und nach dem Bescheid Einspruch eingelegt, der nun abgelehnt wurde. Ich würde mich über Rückmeldungen /Ideen zum weiteren Vorhehen freuen.

Ich hatte die Kosten für die Ausbildung/Fortbildungskosten nun als vorweggenommene Werbungskosten angegeben und einen Verlustvortrag gestellt.

Ich habe im betreffenden Jahr kaum Steuern zahlen müssen und daher nur wenig zurück erstattet bekommen gekommen. Ich dachte, dass das "Minusgehalt" mir quasi auf zukünftige Steuerersparnisse angerechnet wird, aber dies wurde abgelehnt. Die Begründung des Finanzamts habe ich im Anhang beigefügt. Wer hat eine Idee für mich?
VIelen herzlichen Dank!

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.2017 um 10:56.]
Dateianhang

20170514_102300.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 1.23 Megabyte) — 89 mal heruntergeladen
 
Verfasst am: 15. 05. 2017 [13:25]
s.huebner
Moderator
Dabei seit: 26.10.2013
Beiträge: 91
Hallo Maggies,

das was mir dazu spontan einfällt ist, dass es sich bei der Weiterbildung zur PP ja nicht um die Erstausbildung handelt, die Weiterbildung also eigentlich unter Werbungskosten durchaus aufgeführt werden kann (ich habe es selber unter dem Stichwort Fortbildungskosten im ersten Teil der Ausbildung - also vor den Behandlungen - immer unter Werbungskosten aufgeführt).

Zum zweiten Punkt vom Finanzamt, dass die Einkünfte dann insgesamt negativ sein müssen, kann ich nichts sagen (abgesehen davon, dass ich es inhaltlich nicht ganz verstehe...).

LG
Simone
 
Verfasst am: 15. 05. 2017 [13:33]
s.huebner
Moderator
Dabei seit: 26.10.2013
Beiträge: 91
Hier noch ein interessanter Link: http://www.steuerlinks.de/steuerlexikon/lexikon/ausbildungskosten-weiterbildungskosten-abc.html

 
Verfasst am: 26. 05. 2017 [21:15]
guenbien
Dabei seit: 12.02.2011
Beiträge: 24
@maggies:

Was das Finanzamt schreibt, bedeutet - ich hatte den Fall auch schon - dass es Verlustvortrag nur dann gibt, wenn die Werbungskosten (bzw. andere steuermindernde Kosten - z.B. außergewöhnliche Belastungen) zusammen mehr ausmachen als Dein gesamtes Einkommen. Es reicht also nicht, wenn Du in den Bereich kommst, dass Du keine Einkommenssteuer mehr erstattet bekommst, weil Du nur wenige gezahlt hast.
Es gibt also einen großen Bereich, in dem Dir zusätzliche Werbungskosten nichts mehr bringen, weil Du keine Steuern mehr zurückbekommst, aber auch noch nicht soviel Werbungskosten hast, dass Du einen Verlustvortrag machen kannst.
Falls Du aber tatsächlich mehr steuerlich absetzbare Ausgaben als Einnahmen hast, würde ich mich rechtlich beraten lassen, wie Du am besten weiter vorgehst.

LG

GB

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.2017 um 21:15.]
 



Portalinfo:

Aktive Benutzer
Zur Zeit sind 13 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 13 Gäste.
Heute waren bereits 2 registrierte Benutzer und 459 Gäste online.

Derzeit online

Statistik
piaportal.de hat 4091 registrierte Benutzer, 620 Themen und 1112 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.69 Beiträge pro Tag erstellt.