Info

News, Termine, Beiträge, Wünsche oder auch  Fehler melden:

Sie haben eine News, einen Termin, einen Beitrag oder einen Verbesserungsvorschlag für das Portal. Wir stellen es gerne ein, schreiben Sie einfach an
onlineredaktion(at)piaportal.de

 
Kündigung im Praktikum (PT1)
Verfasst am: 11. 08. 2017 [06:51]
kairiesbalke
Themenersteller
Dabei seit: 08.08.2017
Beiträge: 5
Ich hatte in einem bezahlten Praktikum als PIA auf einer Stelle als Therapeutin in einer psychosomatischen Klinik, mit der Option dort bis zum Ende meiner Ausbildung bleiben zu können, gearbeitet.
Der Praxisanleiter ist nach vier Wochen in Erziehungurlaub gegangen, nach sechs Wochen wurde mir die Beendigung meines Arbeitsverhältnisses in der Probezeit erklärt.
Das Klärungsgespräch fand praktisch im Kündigungsgespräch statt, in das ich vollig überrascht und unvorbereitet gegangen bin.
Hat jemand eine Idee, wie ich damit umgehen, was ich rechtlich machen kann?


 
Verfasst am: 12. 08. 2017 [20:10]
sigmund
Dabei seit: 23.07.2013
Beiträge: 103
"Erziehungsurlaub" gibt es seit fast 16 Jahren nicht mehr.

Grundsätzlich kann man gegen die Kündigung in der Probezeit nichts machen.

In Deinem Fall stellt sich aber die Frage, ob der Arbeitgeber zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses mit Dir bereits wusste, dass der Praxisanleiter in Elternzeit gehen und der Vertrag mit Dir daher gar nicht erfüllbar sein wird. Gem. § 16 BEEG gibt es nämlich eine Frist von 7-13 Wochen zur Stellung des Antrages auf Elternzeit.

Es kommt auch auf den Vertrag an. Wenn Du willst, kannst Du ihn (mit geschwärzten persönlichen Daten!) einscannen und online stellen, dann sehe ich ihn mir an.

https://picload.org/
 
Verfasst am: 15. 08. 2017 [09:24]
kairiesbalke
Themenersteller
Dabei seit: 08.08.2017
Beiträge: 5
Danke für deine Rückmeldung (auch wenn deine Korrektur zur Verwendung des Begriffes "Erziehungsurlaub" wenig hilfreich oder zielführend war). Ich überlege, ob ich überhaupt noch etwas in diese Praktikumsstelle investieren soll. Viele Grüße
 
Verfasst am: 15. 08. 2017 [23:59]
sigmund
Dabei seit: 23.07.2013
Beiträge: 103
"kairiesbalke" schrieb:
(auch wenn deine Korrektur zur Verwendung des Begriffes "Erziehungsurlaub" wenig hilfreich oder zielführend war).


Beleidigtsein ist keine reife Problemlösungsstrategie.

Die Korrektur ist aus zwei weiteren Gründen sehr hilfreich und zielführend:

- Du wirst in Hinkunft den richtigen Begriff verwenden und dadurch nicht schon im ersten Satz gegenüber jedermann zu erkennen geben, dass Du Dich nicht auskennst und daher noch weiter über den Tisch gezogen werden kannst

- Du erkennst, dass Du in einem Bereich Probleme hast, in dem Du professionelle Unterstüzung brauchst, weil Du nicht einmal die Grundbegriffe kennst. Dadurch bekommst Du eine echte Chance auf eine Lösung, bevor Du Dir den Weg selbst verbaust.
 
Verfasst am: 24. 08. 2017 [10:03]
torris
Dabei seit: 24.08.2017
Beiträge: 1
"sigmund" schrieb:

"kairiesbalke" schrieb:
(auch wenn deine Korrektur zur Verwendung des Begriffes "Erziehungsurlaub" wenig hilfreich oder zielführend war).


Beleidigtsein ist keine reife Problemlösungsstrategie.

Die Korrektur ist aus zwei weiteren Gründen sehr hilfreich und zielführend:

- Du wirst in Hinkunft den richtigen Begriff verwenden und dadurch nicht schon im ersten Satz gegenüber jedermann zu erkennen geben, dass Du Dich nicht auskennst und daher noch weiter über den Tisch gezogen werden kannst

- Du erkennst, dass Du in einem Bereich Probleme hast, in dem Du professionelle Unterstüzung brauchst, weil Du nicht einmal die Grundbegriffe kennst. Dadurch bekommst Du eine echte Chance auf eine Lösung, bevor Du Dir den Weg selbst verbaust.


Hahaha was ne "konstruktive" Antwort. Der Humorlosenaward geht ganz klar an Sigmund.

 
Verfasst am: 24. 08. 2017 [20:48]
sigmund
Dabei seit: 23.07.2013
Beiträge: 103
"torris" schrieb:

"sigmund" schrieb:

"kairiesbalke" schrieb:
(auch wenn deine Korrektur zur Verwendung des Begriffes "Erziehungsurlaub" wenig hilfreich oder zielführend war).


Beleidigtsein ist keine reife Problemlösungsstrategie.

Die Korrektur ist aus zwei weiteren Gründen sehr hilfreich und zielführend:

- Du wirst in Hinkunft den richtigen Begriff verwenden und dadurch nicht schon im ersten Satz gegenüber jedermann zu erkennen geben, dass Du Dich nicht auskennst und daher noch weiter über den Tisch gezogen werden kannst

- Du erkennst, dass Du in einem Bereich Probleme hast, in dem Du professionelle Unterstüzung brauchst, weil Du nicht einmal die Grundbegriffe kennst. Dadurch bekommst Du eine echte Chance auf eine Lösung, bevor Du Dir den Weg selbst verbaust.


Hahaha was ne "konstruktive" Antwort. Der Humorlosenaward geht ganz klar an Sigmund.




Für diesen gestammelten Müll hast Du Dich registriert? Dir muss langweilig sein.
 
Verfasst am: 25. 08. 2017 [10:52]
kairiesbalke
Themenersteller
Dabei seit: 08.08.2017
Beiträge: 5
Ich nehme an, dass du dich, Sigmund, registriert hast, um wenigstens einen Teil der Welt mit deinen Belehrungen "retten" zu können?!

Schade, dass dabei soviel Besserwisserei und Ärger transportiert wird, dass deine evtl. guten Ideen und Beiträge schlecht angenommen werden können.
 



Portalinfo:

Aktive Benutzer
Zur Zeit sind 3 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 3 Gäste.
Heute waren bereits 11 registrierte Benutzer und 457 Gäste online.

Derzeit online

Statistik
piaportal.de hat 4025 registrierte Benutzer, 613 Themen und 1103 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.7 Beiträge pro Tag erstellt.