Info

News, Termine, Beiträge, Wünsche oder auch  Fehler melden:

Sie haben eine News, einen Termin, einen Beitrag oder einen Verbesserungsvorschlag für das Portal. Wir stellen es gerne ein, schreiben Sie einfach an
onlineredaktion(at)piaportal.de

 
Ausbildung abbrechen
Verfasst am: 05. 09. 2017 [15:58]
glockenblume
Themenersteller
Dabei seit: 29.08.2017
Beiträge: 1
Liebe PiA-Kollegen,

seit Januar befinde ich mich nun schon in der VT-Ausbildung und habe gleichzeitig mein Psychiatriejahr begonnen.
Leider bekomme ich zunehmend Zweifel daran, ob ich tatsächlich auf dem richtigen Weg bin.
In der Klinik habe ich hauptsächlich mit kognitiv stark beeinträchtigten Patienten zu tun, was es schwer macht tatsächlich Interventionen auszuprobieren. Häufig fühle ich mich in Gesprächen hilflos und habe nicht das Gefühl den Patienten tatsächlich zu helfen. Betreuung habe ich leider so gut wie keine in der Klinik, Rückmeldung zu meiner Arbeit bekomme ich auch nicht.
So weit, so schlecht -
Aber auch in den Theorieseminaren oder bei Fallbesprechungen in der Supervision habe ich öfter das Gefühl, dass die anderen PiAs viel mehr für die Inhalte "brennen" als ich.
Langsam verliere ich jegliche Motivation, den anstrengenden Weg weiterzugehen und denke immer häufiger über einen Abbruch nach.
Kennt ihr solche Phasen von eurer Ausbildung und habt ihr eventuell Ratschläge für mich? Ich bin mir unsicher ob ich mit meinen Zweifeln jetzt schon an die Institutsleitung herantreten soll..

Über einen Austausch würde ich mich freuen

Viele Grüße
Lena
 
Verfasst am: 05. 09. 2017 [20:21]
trobairitz
Dabei seit: 26.02.2016
Beiträge: 10
Liebe Glockenblume,

ich denke, dass die Allermeisten schon solche Phasen erlebt haben, wie du sie beschreibst. Und die Betreuung in den Kliniken ist oft suboptimal oder findet gar nicht statt. Am hilfreichsten finde ich es, sich mit anderen PIAs offen auszutauschen - du wirst überrascht sein, wie viele das gleiche erleben. Mir ging es persönlich bei der Promotion so: alle fanden immer alles super und erst als ich offen über meine Zweifel gesprochen habe, kam viel Resonanz. Persönlich würde ich bevor ich einen Abbruch erwäge eine andere Stelle suchen, damit du prüfen kannst, wie viel deiner Bedenken darin begründet ist. Außerdem lohnt es sich, die eigenen Ansprüche sehr kritisch unter die Lupe zu nehmen. Dass du nach einem halben Jahr Ausbildung noch keine spezifischen anspruchsvollen Interventionen umsetzen kannst, finde ich völlig normal. Ich denke, die Konzentration in der praktischen Tätigkeit sollte erstmal darauf gerichtet sein, wirklich grundlegende Fertigkeiten zu erwerben und die Einschränkungen und Lebenswelt deiner Pat. zu erfahren. Möglicherweise erwartest du hier zu viel von dir. Außerdem kannst du prüfen, ob es vielleicht unter den Kollegen jemanden gibt, an den du dich etwas dranhängen kannst. Und wenn du den Menschen in deinem Institut vertraust und die gut sind, dann sollte man dort soetwas zu jeder Zeit ansprechen können.
Ich wünsche dir viel Kraft und Mut, für dich die richtige Entscheidung zu treffen. Aber wie gesagt sind zweifeln und straucheln ganz normal und du bist damit nicht allein.
 
Verfasst am: 02. 10. 2017 [17:14]
kairiesbalke
Dabei seit: 08.08.2017
Beiträge: 5
Liebe Lena,
ich kenne deine Bedenken und Zweifel, die sind mir im Laufe meiner Ausbildung gerade während der Praktika ebenfalls begegnet. Nie konnte ich letztlich alle Bedenken ausräumen, habe aber festgestellt, dass sie phasenweise auftauchen und auch wieder verschwinden (also sind sie evtl. auch nicht sachlich begründet!). Hilfreich für mich war die Aussage einer Supervisorin, die meinte, dass sich Sicherheit in der therapeutischen Arbeit erst im Laufe der Zeit einstellen würde.
Es braucht schon ein großes Durchhaltevermögen, evtl. mehr Selbsterfahrungsstunden. Also, Kopf hoch...
Viele Grüße Claudia
 



Portalinfo:

Aktive Benutzer
Zur Zeit sind 8 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 8 Gäste.
Heute waren bereits 12 registrierte Benutzer und 387 Gäste online.

Derzeit online

Statistik
piaportal.de hat 4010 registrierte Benutzer, 608 Themen und 1101 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.69 Beiträge pro Tag erstellt.