Info

News, Termine, Beiträge, Wünsche oder auch  Fehler melden:

Sie haben eine News, einen Termin, einen Beitrag oder einen Verbesserungsvorschlag für das Portal. Wir stellen es gerne ein, schreiben Sie einfach an
onlineredaktion(at)piaportal.de

WikiPiA

[Artikel: Bildungskredit | Diskussion ]
HomePage Seite neu laden Bearbeiten Versionen HTML anzeigen

 
 

[Bearbeiten]Bildungskredit

Finanzielle Förderung von Ausbildung und Studium

Die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten ist zeitaufwendig und kostspielig. Was tun, wenn das Geld nicht reicht? Wenn die Kosten den finanziellen Rahmen zu sprengen drohen und den Abschluss gefährden?

Genau für diese Fälle hat die Bundesregierung schon im Jahr 2001 das Bildungskreditprogramm ins Leben gerufen.

Die mit Wirkung zum 01.04.2009 überarbeiteten neuen Förderbestimmungen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bieten Schüler/innen und Studenten/innen in fortgeschrittenen Ausbildungsphasen nunmehr eine noch bessere Möglichkeit, einen einfachen, zinsgünstigen und den individuellen Bedürfnissen flexibel anpassbaren Kredit unabhängig von Vermögen und Einkommen zu erhalten.

Vorteile

  • Kreditvolumen von 1.000 EUR bis zu 7.200 EUR
  • wahlweise bis zu 24 Monatsraten in Höhe von 100 EUR, 200 EUR oder 300 EUR
  • auf Wunsch Einmalzahlung von bis zu 3.600 EUR für ausbildungsbezogene Aufwendungen
  • sehr günstiger Zinssatz durch Bundesgarantie in Höhe von 2,15 % effektiver Jahreszins, der nominale Zinssatz beträgt 2,13 % (Stand: 01.10.2010)
  • unabhängig von eigenem Einkommen und Vermögen und dem der Eltern oder Ehegatten
  • keine versteckten Kosten
  • einfache Antragstellung im Internet
  • Kombination mit anderen Finanzierungsangeboten - wie BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) - möglich
  • Förderung auch von Zweit- und Folgeausbildungen
  • keine Leistungsnachweise nach der Bewilligung erforderlich
  • kostenfreie Kündigung jederzeit zum Monatsende möglich
  • Rückzahlung erst vier Jahre nach Auszahlung der ersten Rate
  • niedrige monatliche Rückzahlungsrate in Höhe von 120 EUR (frei wählbar)
  • außerordentliche Rückzahlungen jederzeit und in beliebiger Höhe kostenfrei möglich
  • Förderung von ausbildungsbedingten Praktika im In- und Ausland
  • Förderung von Auslandsstudiengängen und studienbedingten Auslandsaufenthalten


Wer kann den Bildungskredit beantragen?

Der Bildungskredit wird unabhängig vom eigenen Einkommen und Vermögen sowie dem der Eltern, der Ehegattin bzw. des Ehegatten oder der Lebenspartnerin bzw. dem Lebenspartner (im Sinne einer eingetragenen Lebenspartnerschaft nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz – LpartG) gewährt.

Beantragen können ihn alle PiA,

  • die noch nicht 36 Jahre alt sind (Antragstellung bis zu dem Monat, in dem sie 36 Jahre alt werden)
  • eine Ausbildung betreiben, die nach dem BAföG förderfähig ist
  • die Ausbildung in Vollzeit durchführen und
  • sich in den letzten 24 Monaten dieser Ausbildung befinden.


Auch Ausländerinnen und Ausländer können den Bildungskredit erhalten, wenn sie

  • zum Zeitpunkt der Antragstellung mit einer/einem Deutschen bzw. einer/einem Unionsbürger/in mit Daueraufenthaltsrecht verheiratet oder im Sinne des Lebenspartnerschaftsgesetzes (LPartG) verpartnert sind
  • das Kind einer/eines Deutschen oder einer/eines Unionsbürgerin/-bürgers mit Daueraufenthaltsrecht sind oder
  • eine Niederlassungserlaubnis besitzen

[Bearbeiten] Weblinks

  • Homepage des Bundesesverwaltungsamt (http://www.bva.bund.de/cln_180/DE/Aufgaben/Abt__IV/Bildungskredit/bildungskredit-node.html?__nnn=true) Informationen zum Bildungskredit
  • Bildungsflyer der KfW (http://www.bva.bund.de/cln_180/DE/Aufgaben/Abt__IV/Bildungskredit/Flyer_20KfW,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/Flyer%20KfW.pdf) (PDF; 355 KB)



Letzte Änderung: 30.09.2011 09:32 (CID: 491) von piaportal - HomePage Seite neu laden Bearbeiten Versionen HTML anzeigen